Kielmansegge, Alexander Gf. (1833-1914), Admiral

Kielmansegge Alexander Graf, Admiral. * Hannover, 13. 8. 1833; † Gülzow (Schleswig-Holstein), 25. 10. 1914. Besuchte in Lüneburg die Ritterakad., trat 1850 in die Kriegsmarine ein und wurde 1851 Fregattenfähnrich, 1854 Linienschiffsfähnrich, 1857 Fregattenlt., 1859 Linienschiffslt., 1866 Korvettenkapitän, 1869 Fregattenkapitän, 1884 Linienschiffs kapitän ad honores, 1913 Konteradmiral ad honores. K. nahm nach seinem Eintritt in die Marine auf der Fregatte „Venus“ an einer Fahrt nach Westindien teil und machte 1857–59 die Erdumseglung der Fregatte „Novara“ mit. In der Folge zwei Jahre lang beurlaubt, tat er auf engl. Kriegsschiffen in Ostindien Dienst. 1866 war er in der Seeschlacht von Lissa Kmdt. auf dem Kanonenboot „Wal“. 1867/68 nahm er als Berichterstatter an der engl. Expedition nach Abessinien teil und wirkte später durch längere Zeit als Marineattaché in London. K., Träger vieler in- und ausländ. Auszeichnungen, wurde 1864 Kämmerer, 1907 Geh. Rat und trat 1901 i.R.

L.: N.Fr.Pr. vom 2. 8. 1913 und 31. 10. 1914; Wr.Ztg. und R.P. vom 31. 10. 1914; Κ.A. Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 322
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>