Kikić, Hasan (1905-1942), Schriftsteller

Kikić Hasan, Schriftsteller. * Gradačac (Bosnien), 15. 8. 1905; † bei Rapat, im Gebirge Čemernica (Bosnien), Mai 1942 (gefallen). Absolv. die Lehrerbildungsanstalt in Agram und wirkte dann als Lehrer in Bosnien und Kroatien, ab 1939 in Agram. Stud. Jus an der Univ. Belgrad. Er fiel als Partisane während des Zweiten Weltkrieges. K. schrieb seit 1927 Gedichte, Erzählungen und Romane. In seinen von volkskundlichen Motiven durchzogenen Werken schildert er mit echter Menschlichkeit und sozialem Empfinden das Leben in der bosn. Provinz. 1937 Mitbegründer der Z. „Putokaz“ („Wegweiser“).

W.: Provincija u pozadini (Die Provinz im Hinterland), 1935; Ho – ruk, 1936; Što se dogadja u Španiji (Was geschieht in Spanien), 1937; Bukve (Die Buchen), 1938.
L.: Hrvatsko kolo, 1932; Savremeni pregledi 1, 1935, n. 10, S. 259 f.; Politika 33, 1936, n. 10. 221, S. 10; Nova Misao, 1953; Enc. Jug. 5.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 329f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>