Kindinger, Ignaz (1775-1841), Graphiker

Kindinger Ignaz, Graphiker. * Linz an der Donau, 7. 8. 1775; † ebenda, 14. 10. 1841. Zuerst Silberarbeiter, besuchte K. ab 1802 die Akad. der bildenden Künste in Wien. Ab 1821 wirkte er neben J. Löw als Zeichnungsgehilfe an der Normalhauptschule in Linz. Als ehemaliger Graveur war K. ein geschickter Zeichner und Graphiker, der Pläne und Ansichten von Linz schuf.

W.: Plan von Linz, gestochen von C. Neunlist, 1824; Ansicht von Linz, radiert von A. v. Sommerfeld; Karte des Mühlkreises, 1826; Plan von Linz und Umgebung, lithographiert bei J. Hafner, 1832.
L.: B. Pillwein, Neuester Wegweiser durch Linz, 1837; J. Schmidt, Linzer Kunstchronik, Tl. 1, 1951, S. 151; E. Giordani, Hafner-Offizin, 1961.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 331
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>