Kiss, János (1770-1846), Schriftsteller, Übersetzer und Superintendent

Kiss János, Superintendent, Dichter und Übersetzer. * Szentandrás (heute Rábaszentandrás), Kom. Ödenburg (Ungarn), 22. 9. 1770; † Ödenburg (Sopron, Ungarn), 19. 2. 1846. Nachkomme einer armen leibeigenen Familie. Stud. zuerst in Ödenburg, 1791/92 Theol. und Phil. an der Univ. Göttingen, 1792/93 in Jena. 1793 Lehrer am evang. Gymn. in Raab. 1796 Geistlicher in Nagybarát, Kom. Raab, 1799 in Kővágóörs, Kom. Zala, 1802 in Nemesdömölk, Kom. Zala, 1808 in Ödenburg, 1812 Superintendent von Transdanubien. 1830 Mitgl. der Ung. Akad. der Wiss., 1842 Mitgl. der Kisfaludy-Ges. 1830 nob. K., dessen Gedichte von Sentimentalität erfüllt sind, trat besonders als Organisator literar. Gruppen, Entdecker neuer literar. Talente und als Hrsg. literar. Jbb. und Zn. (1797 Hrsg. des ersten ung. literar. Taschenbuches) hervor. Er übers. hauptsächlich griech. und röm. Klassiker, die Werke von Wieland und Goethe, französ. und engl. Schriftsteller und zahlreiche moderne Schriftsteller ins Ung. und bemühte sich sehr um die Hebung des allg. Bildungsniveaus. Seine Lebenserinnerungen sind eine wichtige und interessante Geschichtsquelle.

W.: A magyar nyelvnek mostani állapatjáról (Über den jetzigen Stand der ung. Sprache), 1806; Nemzeteket és országokat esmértető gyűjtemény (Smlg. für Landesund Volkskde.), 2 Bde., 1808–09; K. J. versei (Gedichte von J. K.), 3 Bde., 1815, 3. Aufl. 1864; etc.
L.: K. J. superintendens emlékezései életéböl (Lebenserinnerungen des Superintendenten J. K.), 2 Bde., 1845–46, 2. Aufl. 1890; F. Toldy, Gyászbeszéd K. J. felett (Akadem. Gedächtnisrede), 1846; ders., Emlékbeszéd K. J. felett (Gedächtnisrede in der Kisfaludy-Ges.), in: Toldy F. összegyüjtött munkái (Ges. Werke von F. Toldy), Bd. 5, 1833, S. 150–55, 227–38; R. Gálos, K. J. és a német költészet (J. K. und die dt. Dichtung), in: Egyetemes Philologiai Közl., 1911; S. Fest, K. J. verseihez (Bemerkungen zu den Gedichten J. K.), ebenda, 1912; Z. Németh, K. J. szerepe kora irodalmi életében (Die Rolle J. K. im literar. Leben seiner Epoche), 1941; J. Pintér, Magyar irodalom története (Geschichte der ung. Literatur), Bd. 5, 1932; I. Bán-R. Gerdézdi-T. Klaniczay, A magyar irodalom története (Geschichte der ung. Literatur), 1957; Pallas 10; Révai 11; Szinnyei 6; Új M. Lex. 4; Wurzbach; Hormayrs Taschenbuch, 1829, S. 255; Schmidls österr. Bll. 3, 1846, S. 300.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 354
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>