Kittel, Anton (?-1820), Glasschneider und Glasmaler

Kittel Anton, Glasschneider und Glasmaler. † 8. 10. 1820. Sohn Josef K.s aus Falkenau, der 1758 die Glashütte von Oberkreibitz pachtete und 1767 erwarb. Als sich Josef K. 1785 nach Kittlitz (ihm zu Ehren so benannt) zurückzog, übernahm Anton als vierter Sohn die Glashütte. Nachdem die böhm. Glasindustrie in den Franzosenkriegen stark gelitten hatte, mußte K. 1819 den Betrieb seiner Hütten einstellen.Sein Sohn Nikolaus K. führte aber die Firma Anton K.s Erben in Kreibitz weiter und beschickte 1829 und 1831 Ausst. in Prag mit bemalten Vasen, Blumenbechern, Zimmerlampen, Deckenschalen etc., meist in achatiertem Kreideglas, Bunt- und Alabasterglas. Verwandte gleichen Namens waren in Blottendorf, Ulrichstal und Gablonz tätig.

L.: G. E. Pazaurek, Gläser der Empire- und Biedermeierzeit, 1923; Thieme–Becker.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 358f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>