Kleinmayr, Ignaz von (1795-1874), Verleger, Buchhändler und Buchdrucker

Kleinmayr Ignaz von, Verlagsbuchhändler und Buchdrucker. * Seisenberg (Žužemberk, Krain), 12. 6. 1795; † Laibach, 19. 9. 1874. Bruder des Verlagsbuchhändlers Ferdinand Josef v. K. (s. d.), Großvater des Literarhistorikers Julij v. K. (s. d.), Onkel des Folgenden. Übernahm 1817 von seiner Mutter Thekla v. K., der Witwe nach dem 1787 geadelten Verlagsbuchhändler Ignaz Josef (später Alois zubenannt) K. (* Klagenfurt, 7. 3. 1745; † Seisenberg, 12. 1. 1802), die 1782 gegründete Druckerei in Laibach. Unter seiner Leitung nahm die Fa. einen großen Aufschwung. Er war Verleger und Herausgeber der von seinem Vater Ignaz Josef 1782 unter dem Titel „Wöchentlicher Auszug von Zeitungen“ gegründeten „Laibacher Zeitung“ (1784–1849), gab statt der literar. Beilage „Laibacher Wochenblatt“ (1804–18) 1819–49 das „Illyrische Blatt“ heraus, welches durch Veröff. der Gedichte Prešerens und der Beitrr. M. Čops für die slowen. Literatur besonders wertvoll wurde und um das sich alle krain. Dichter versammelten. Die spätere Beilage „Blätter aus Krain“ (1857–65) brachte eher lokalhist. und geograph. Aufsätze. K. war jahrelang Gemeinderat, Dir. der krain. Sparkasse (1835–48) und leitendes Mitgl. der Philharmon. Ges. in Laibach. Nach Vermählung seiner Tochter Thekla (1846) mit F. Bamberg wurde dieser Mitbegründer der Fa. I. v. K. und Bamberg. 1919 in eine AG (Delniška tiskarna) umgewandelt, blieb sie die führende Druckerei Laibachs, in der die Tagesztg. „Jutro“, die Z. „Ljubljanski zvon“ etc. gedruckt wurden.

L.: Denkschrift. . . der Sparkasse in Laibach, 1870; J. Šlebinger, Iz zgodovine tiskarstva v Sloveniji (Aus der Geschichte der Druckerei in Slowenien), in: Slovenski tisk, 1930, 1–3; R. Andrejka, Najstarejše ljubljanske industrije (Die ältesten Laibacher Industrien), in: Kronika slovenskih mest, 1934; Spominski zbornik Slovenije (Gedenkbuch Sloweniens), 1939; K. Dinklage, Über das älteste Zeitungswesen in Klagenfurt, in: Mitt. des Kärntner Landesarchivs, Jg. 1, 1964; SBL 1.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 15, 1965), S. 390
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>