Klíč (Klietsch), Karel (1841-1926), Maler, Photograph und Erfinder des Rotationstiefdrucks

Klíč (Klietsch) Karel, Erfinder, Maler und Photograph. * Arnau (Hostinné, Böhmen), 30. 5. 1841; † Wien, 16. 11. 1926. Stud. an der Wr. (1857–59 bei E. Engerth) und an der Prager Akad. der bildenden Künste (1859–61 bei A. Piepenhagen), porträtierte bekannte tschech. Persönlichkeiten (auch lithograph. Porträts) und war 1862–66 in Brünn im photograph. Atelier seines Vaters tätig, ab 1869 lebte er in Wien. Zuerst Genremaler, kam er über das Porträt (Öl, Kohle, Lithographie) auch zur Karikatur (in der Z. „Der Floh“ und in den von ihm 1872ff. hrsg. „Humoristischen Blättern“) und Buchillustration. Die Suche nach weniger kostspieligen und rascheren Reproduktionsmöglichkeiten führte K. 1878 zur wesentlichen Vervollkommnung der Heliogravüre und 1890 zur Erfindung des Rotationstiefdrucks. Letztere gelang ihm in Accrington (Engl.), wohin er 1889 übersiedelt war. Nach 1891 ließ er sich in Lancaster nieder, wo er 1895 Teilhaber der „Rembrandt Intaglio Printing Co. Ldt.“ wurde. Ab 1897 hielt er sich meistens in Wien auf. Zu seinen Erfindungen gehört u. a. das Inlaid-Linoleum. Zu Ehren von K. veranstaltete das Kunstgewerbemus. in Prag 1929 eine internationale Tiefdruckausst.

W.: Porträts: B. Němcová, 1861; F. Hebbel; C. M. Rott, Kohle, 1872, Hist. Mus. der Stadt Wien; K.s Gallerie der österr.-ung. Groß-Industriellen und Finanz-Capacitäten (Dumba, Lanna etc.), lithograph. Serie, 1872; Carl Fürst v. Rumänien, Karikatur, in: Humorist. Bll., 1872, n. 24 usw. Joh. Frh. v. Löwenthal, Lithographie, 1874; Jeanne Buska u.a., in: Humorist. Bll. 1876, n. 19, etc. Das Lachen, Die Prise, Prosit! Öl, 1871; Zigeunerbursche, Öl, 1872; Bacchantin, Öl, 1875; Selbst ist der Mann, Öl, 1884; etc. Das kuriose Buch von Friedrich Schlögl, 24 Illustrationen, 1882.
L.: K. Albert, K. K., der Erfinder der Heliogravüre und des Rotationstiefdruckes, 1927; V. Koranda, Spis na paměť stého výročí narození K. K. vynálezce hlubotisku (Denkschrift zum 100. Geburtstag von K. K., dem Erfinder des Tiefdrucks), 1941; R. Urban, O K. V. K. K výročí jeho 100. narozenin 1841–1941 (Über K. V. K. Zu seinem 100. Geburtstag 1841 bis 1941), in: Chemický obzor 16, 1941; Rudolf K. Nešvera, Život a dílo K. K. Sborník k 30. výročí úmrtí K. K. (Leben und Werk von K. K., Album zum 30. Todestag von K. K.), 1957; ders., Ještěk otázce Klíčovy priority. Sborník pro dějiny přírodních věd a techniky (Nochmals zur Frage der Priorität von K. K. Sammelbd. zur Geschichte der Naturwiss. und der Technik), V, 1960; Toman; Thieme–Becker; Příruční slovník naučný 2; Masaryk 3; Otto 14, Erg.Bd. III/1; Bll. für Geschichte der Technik 1, 1932; Österr. Kunstver., 260. Ausst. Oktober, 1875, n. 136, 332. Ausst. November, 1884, n. 176; Auktionskatalog Wawra Wien vom 25. 1. 1882 (Smlg. Schey v. Koromla), n. 79 ff., vom 14. 2. 1912, n. 63 (irrtümlich als Josef K.); Gilhofer & Ranschburg, Lagerkatalog, n. 76 (Wien), 1906, S. 15 (irrtümlich als Josef K.); Jb. der Bilder - und Kunstblätterpreise 3, 1912 (irrtümlich als Josef K.).
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 15, 1965), S. 400f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>