Klicpera, Václav Kliment (1792-1859), Schriftsteller

Klicpera Václav Kliment, Schriftsteller. * Chlumetz (Chlumec n. Cidlinou, Böhmen), 23. 11. 1792; † Prag, 15. 9. 1859. Vater des Vorigen; stud. zuerst Med., dann Phil. und wurde Mittelschulprofessor in Königgrätz, später in Prag. 1848 Mitgl. des Nationalausschusses. 1853 von seinem Posten als Dir. des akad. Gymn. aus polit. Gründen suspendiert. Außer zahlreichen dramat. Werken schrieb er kleinere Erzählungen und Gedichte.

W.: Divotvorný klobouk (Der wundertätige Hut), 1817; Hadrián z Římsu (Hadrian von Reims), 1817; Veselohra na mostě (Lustspiel auf der Brücke), 1826 (als Oper vertont von B. Martinů); Ženský boj (Der Weiberkrieg), 1827; Každý něco za vlast (Jeder etwas fürs Vaterland), 1829; etc.
L.: F. A. Šubert, K. dramatik (Der Dramatiker K.), 1898; Vl. Justl, V. Kl. K., 1960; Masaryk 3; Otto 14, 28, Erg.Bd. III/1; Wurzbach; Vl. Müller, Kdo je? (Wer ist wer?), 1949; Příruční slovník naučný 2; V. Štěpánek, Počátky velkého národního dramatu v obrozenské literatuře (Die Anfänge des großen Nationaldramas in der Literatur der Wiedergeburt), 1959.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 15, 1965), S. 401f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>