Klobučar, Wilhelm Frh. von (1843-1924), Feldmarschalleutnant

Klobučar Wilhelm Frh. von, General. * Lovinac (Kroatien), 25. 4. 1843; † Agram, 21. 12. 1924. K. besuchte nach Absolv. der Kadettenschule in Eisenstadt 1858–60 die Theres. Milit.-Akad. zu Wr. Neustadt und wurde 1863 Lt., 1866 Oblt., 1872 Hptm., 1880 Mjr., 1884 Obstlt., 1887 Obst., 1893 GM, 1896 FML, 1905 Gen. d. Kav., 1913 i.R. K. kam 1865 zum IR. 10 und diente ab 1869 bei der 81. Honved-Inf.-Brigade. 1875 zur Honvedkav. versetzt, wurde er 1884 Kmdt. des Honved-Husarenrgt. 10, 1887 Kmdt. der 83., 1893 der 75. Honved-Inf.-Brigade. 1895 zum Honved-Kavallerieinspektor ernannt, wurde er 1901 Adlatus des Oberkmdt. der ung. Landwehr, 1905 provisor., 1907 definitiver Oberkmdt. der Honved, 1910 außerdem Armeeinspektor, von welchem Posten er 1911 enthoben wurde. K., vielfach ausgezeichnet, u. a. 1904 Geh. Rat und Inhaber des IR. 5, 1910 nob., machte sich um die Ausgestaltung der Honved sehr verdient.

L.: Magyar Katonai Közlöny, 1910, S. 815–38, 1913, S. 449–54, 1925, S. 395–99; Svoboda 2, S. 422, 3, S. 32; Der oberste Kriegsherr und sein Stab, hrsg. von A. Duschnitz – S. F. Hoffmann, 1908, S. 21 (Reichskriegsministerium); Pallas 18; Révai 11.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 15, 1965), S. 416
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>