Klug, Nándor (1845-1909), Mediziner

Klug Nándor, Mediziner. * Kotterbach, Kom. Szepes (Koterbachy, Slowakei), 18. 10. 1845; † Budapest, 14. 5. 1909. Stud. an den Univ. Pest und Wien. 1869 Dr.med., 1874 Priv.Doz., 1877 ao. Prof. der Biol. an der Univ. Pest, 1878–91 o. Prof. der Biol. und Histol. an der Univ. Klausenburg, 1891–1909 an der Univ. Budapest. K., dessen Forschungen zur Untersuchung der Sinnesorgane und des Nervensystems von Bedeutung sind, wurde 1894 o. Mitgl. der Ung. Akad. der Wiss.

W.: A színérzésről (Über Farbempfindung), 1875; A látásról (Über das Sehen), 1878; Az enyv, mint tápanyag (Der Leim, als Nährstoff), 1890; Az érzékszervek élettana (Die Biol. der Sinnesorgane), 1896; etc.
L.: Természettudományi Közl. 1909, S. 594–609; Pallas 10, 18; Révai 11; Szinnyei 6; Fischer 1, S. 776; Pagel; Das geistige Ungarn.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 15, 1965), S. 423
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>