Klun, Vinzenz Ferrer (1823-1875), Historiker und Geograph

Klun Vinzenz Ferrer, Historiker und Geograph. * Laibach, 13. 4. 1823; † Karlsbad (Karlovy Vary, Böhmen), 15. 7. 1875. Stud. an der Univ. Padua, Dr.phil.; 1849–56 Redakteur der „Laibacher Zeitung“, 1850 Sekretär des slowen. Theaterausschusses und des Hist. Ver. für Krain, dessen Publ. er 1851–56 redigierte und den er neu belebte und organisierte. Ab 1852 unterrichtete er an verschiedenen Schulen Geschichte, ab 1858 Geographie und Statistik an der Handelsakad. in Wien, 1862 Priv. Doz. für Geographie an der Univ. Wien, wo er Vorlesungen über „Physische, technische und geistige Cultur Nordamerikas, im Vergleich mit den westeuropäischen Staaten“ und über die „Materielle und geistige Cultur des Kaiserthums Oesterreich im Vergleich mit den übrigen europäischen Großstaaten“ hielt. 1867 Sektionsrat, 1869 Hofrat im Handelsmin. K. entfaltete während seines Laibacher Aufenthaltes eine rege publizist. Tätigkeit und trug mit seinen informativen Artikeln viel zum gegenseitigen Verständnis von Slowenen und Dt. bei. In Wien beschäftigte er sich viel mit geograph. Problemen, war 1865–68 Redakteur und Eigentümer der Ws. „Der Volkswirt“ mit der Beilage „Allgemeine Versicherungszeitung“, war unter den Begründern des Schriftstellerver. „Concordia“ und des 1. Österr. Beamtenver. und 1874 Präs. des Grillparzerver. 1867 veröff. K. sein polit. Programm in der Z. „Novice“ und wurde 1867 Landtags- und Reichsratsabg.

W.: Die Reise auf dem Weißen Nil. Aus dem Originalmanuskript des Gen.-Vicars von Zentralafrika Dr. I. Knobleher, 1850; Rückblick in die Geschichte der Stadt Laibach, in: Mitt. des Hist. Ver. für Krain, 1851; Beitrr. zur Literaturgeschichte von Krain, ebenda, 1852, 1854; Diplomatarium Carniolicum, ebenda, 1852; Archiv für Landesgeschichte des Herzogtumes Krain, 1852 ff.; Literar. Briefe aus Krain, in: Der Aufmerksame, 1855; Allg. Handelsgeographie, 1860, 4. Aufl. 1875; Leitfaden für den geograph. Unterricht, 1862, 19. Aufl. 1878; Flußkarten der Donau und Theiß, in: Mitt. der Geograph. Ges. Wien, 1863, H. 1–17; Die slowen. Literatur, in: Österr. Revue, Jg. 2, 1864, Bd. 3, 5, 7; Handels- und Schulatlas, 1869, 4. Aufl., 1882; etc.
L.: Pavliha, 1870, n. 1; Triglav, 1870, n. 12; Laibacher Schulztg., 1875, n. 14; Laibacher Tagbl. 1875, n. 160; Slovenec, 1875, n. 85; Slovenski narod, 1875, n. 161; Globus, 1876, Bd. 29; Petermanns Mitt., 1876, S. 75; Jurist. Bll., 1875, S. 382; Slovan, 1916; SBL 1; Wurzbach; Otto 14; I. Prijatelj, J. Kersnik, njega delo in doba (J. K., sein Werk und seine Zeit), 1910–14; A. Pirjevec, Levstikova pisma (Levstiks Briefe), 1931; Zbrano delo F. Levstika (Ges. Werke F. Levstiks), 1948 ff.; S. Hahn, Reichsraths-Almanach für die Session 1867, 1867; Geograph. Jahresberr. aus Österr. 25, 1953/54, S. 135.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 15, 1965), S. 425
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>