Knechtl von Ostenburg, Anton (1853-1915), Generalmajor

Knechtl von Ostenburg Anton, General. * Neudau (Stmk.), 24. 10. 1853; † 5. 7. 1915. Absolv. 1873–75 die Kadettenschule in Graz und wurde 1876 Lt., 1881 Oblt., 1888 Hptm., 1899 Mjr., 1904 Obstlt., 1907 Obst., 1912 GM, 1912 i.R. K. nahm am Okkupationsfeldzug in der Herzegowina als Baons.-Adj. beim IR. 27 teil, war 1882–84 Lehrer an der Einjährig-Freiwilligenschule in Bruck a. d. Mur, 1886–88 Reg.-Adj. 1899 wurde K. zum IR. 11, 1904 zum IR. 40 versetzt, dessen Kmdt. er 1908 wurde. 1906 war er Präses der Verwaltungskomm. beim Stabe und Vertreter des Heeres bei der Hauptstellung. K., Träger vieler Auszeichnungen und 1903 nob., war ein verdienter Reg.-Kmdt. und ein bekannt vorbildlicher Ausbildner.

L.: R.P. vom 6. 7. 1915; Der oberste Kriegsherr und sein Stab, hrsg. von A. Duschnitz und S. F. Hoffmann, 1908, (Infanterie) S. 95; K. A. Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 15, 1965), S. 434
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>