Koblic, Jindřich; Ps. Louis Arleth (1876-1910), Schriftsteller

Koblic Jindřich, Ps. Louis Arleth, Schriftsteller. * Prag, 13. 7. 1876; † Prag-Nusle, 19. 12. 1910. Als Lyriker gehörte K. zum Kreise der tschech. Dekadenz. Er war Epigone der Z. „Moderní revue“ mit Neigungen zur Geheimniskrämerei und zum prahlenden Okkultismus, oft jedoch ohne genügende Ausdruckskraft. Sein erzählendes Werk ist nicht umfangreich. K. schrieb ausschließlich unter seinem Ps.

W.: Poesie, 1897; Kniha osamělého (Buch des Einsamen), 1901; Písně Miriaminy (Lieder von Miriam), 1902; Zpověď Samarita o Lazaře (Beichte eines Samaritans über Lazarus), 1909; Dědictví z Vídně (Erbe aus Wien), 1910; Roman: Jedinec (Der Einzelne), 1900.
L.: Masaryk 4; Otto 28, Erg. Bd. III/1; Novák.
(Kořalka)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 10
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>