Koch, Alois (1846-1917), Veterinärmediziner

Koch Alois, Veterinärmediziner. * Wien, 6. 12. 1846; † Wien, 11. 4. 1917. Stud. 1863–66 am k. k. Tierarznei-Inst. in Wien, 1866 Diplom-Tierarzt. 1867 trat er in den Staats-Veterinardienst, 1901 k. k. Staats-Obertierarzt in Baden (N.Ö.), 1902 Doz. für Tierheilkde. am Francisco-Josephinum in Mödling, 1907 i.R. K. veröff. zahlreiche Artikel über Seuchenbekämpfung und besondere klin. Fälle, ausführliche Rezensionen und Berr. von Veterinär-Kongressen in Budapest, Den Haag etc. Er war hauptsächlich tätig als Gründer, Hrsg. und langjähriger Redakteur von Fachz. und als Verfasser bzw. Hrsg. von Fachbüchern. Vielfach geehrt und ausgezeichnet, u. a. Ehrenmitgl. des Ver. der elsäss.-lothring. Tierärzte, Ehrenmitgl. der Akadem. Ges. La Union Veterinaria in Madrid, Ehrenmitgl. des Ver. schweizer. Tierärzte.

W.: Aneurysma beim Schwein, in: Österr. Ms. für Tierheilkde. und Tierzucht, Jg. 27, 1902; Technik der Rotlaufschutzimpfung, ebenda, Jg. 30, 1905; Erfahrungen mit „Septicin Schreiber“ gegen Schweineseuche und Schweinepest, ebenda, Jg. 32, 1907; etc. Hrsg.: K.scher Veterinärkalender, 39 Jgg., 1878–1917; Gründung (1878) und Hrsg. der Revue für Tierheilkde. und Tierzucht, 1891 (–1916) erweitert als Österr. Ms. für Tierheilkde. und Tierzucht, 41 Jgg.; Enc. der gesamten Tierheilkde. und Tierzucht, 11 Bde., 1885–94; Therapeut. Handlex. und Rezeptsmlg. für Tierärzte, 1892; Handwörterbuch der gesamten Tierheilkde. und Tierzucht, 12 Bde., 1898–1903; Landwirtschaftliche Tierheilkde., 2 Tle., 1907.
L.: Eisenberg, Jg. 1893, Bd. 2.
(Schreiber)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 12f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>