Kociančič, Štefan (1818-1883), Historiker und Orientalist

Kociančič Štefan, Historiker und Orientalist. * Wippach (Vipava, Innerkrain), 25. 12. 1818; † Görz, 9. 4. 1883. 1841 Priesterweihe; zuerst Kaplan, ab 1846 Prof. für Altes Testament und semit. Sprachen am Priesterseminar in Görz, 1851 Bibliothekar und kurze Zeit Leiter des Seminars ebenda. 1875 Ehrenkanonikus. K. zeigte schon als Gymnasiast großes Interesse und Begabung für Sprachen. Er beherrschte 30 Sprachen, von denen er die hebr., in welcher er auch Gedichte schrieb (Zgodnja Danica, 1855, S. 109), bevorzugte. K., dessen Arbeiten in den Z. „Slovenska bčela“, „Slovenski prijatelj“, „Glas“, „Besednik“, „Arkiv za jugoslavensku povestnicu“, „Folium periodicum archidioec. Goritiensis“, „Folium eccl. dioec. Tergestinae“ etc. erschienen, verfaßte auch Schulbücher und volkstümliche Erzählungen.

W.: Kranjska pismenost okrajšana za male šole (Das Krainer Schrifttum für untere Schulstufen, gekürzt, nach V. Vodnik), 1847; Kratka povestnica Goriške nadškofije (Kurze Geschichte des Görzer Erzbistums), 1853; Specimina lectionis scripturae hebraicae, 1853, 2. Aufl. 1860; Zgodovina goriške grofije (Geschichte der Grafschaft Görz), in: Goriški letnik, 1864; Observationes biblico-geologicae in historia creationis Mosaicae, 1875; Prima hominum aetas, 1878; Wörterbuch der türk. und der kopt. Sprache (Manuskript); etc.
L.: Ljubljanski zvon, 1883, S. 331–35, 398–401; Zgodnja Danica, 1883, n. 16; Kres, 1883, S. 276; KMD, 1885, S. 11–14; Soča, 1887, n. 40; Jezičnik 25, 1887, S. 55–58; Razgledi (Triest), 1955, n. 2; SBL 1; Nar. Enc. 2.
(Prašelj)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 23f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>