Kölcsey, Ferenc (1790-1838), Schriftsteller, Literaturkritiker und Politiker

Kölcsey Ferenc, Dichter, Kritiker und Politiker. * Sződemeter, Kom. Szilágy (Săuca, Rumänien), 8. 8. 1790; † Sathmar (Satu Mare, Rumänien), 24. 8. 1838. Stammte aus einer adeligen Gutsbesitzerfamilie; frühzeitig verwaist, stud. er in Debreczin Jus und wurde 1810 Rechtspraktikant in Pest. Hier lernte er das literar. Leben, vor allem den Kreis des damals eine führende Rolle spielenden F. Kazinczy (s. d.), kennen. Gem. mit ihm nahm er an den Kämpfen um die Entwicklung von Sprache und Literatur teil. K. war der Begründer der auf prinzipieller Grundlage einen anspruchsvollen Maßstab anlegenden ung. Kritik. Als Dichter versuchte sich K. in verschiedenen Prosagattungen und schuf besonders in der abhandelnden und in der redner. Prosa Hervorragendes. Er verkündete immer entschlossener den Fortschritt, die Aktion, im Gegensatz zum Konservativismus. 1823 schrieb er den Hymnus „Gott segne den Ungarn“, der von F. Erkel (s. d.) vertont zur ung. Nationalhymne wurde. Ab 1829 beteiligte er sich am polit. Leben und war 1832–34 Landtagsabg. Als einer der Anführer der fortschrittlichen Opposition kämpfte er u. a. für die Verbesserung der Lage der Leibeigenen, für die Grundablösung, für die ung. Amtssprache und vertrat die Interessen der angeklagten oppositionellen Jugend (u. a. Wesselényi).

W.: K.F., minden munkái (Sämtliche Werke), 6 Bde., 1840–48, 8 Bde., 1859–61, 10 Bde., 1886–87; K. F. összes művei (Sämtliche Werke), 3 Bde., 1960; K. F. válogatott művei (Ausgewählte Werke), 2 Bde., 1949–51.
L.: A Magyar Tudóstársaság Évkönyve, 1842, S. 109–23; E. Pap, K. F., in: V. Csengery, Magyar szónokok és státusférfiak (Ung. Redner und Politiker), 1851, S. 285–332; V. Vajda, K. élete (K.s Leben), 1875; B. Jancsó, K. F. élete és művei (Leben und Werke von K. F.), 1885; Budapesti Szemle, 1903, Bd. 113, S. 85–111, 214–37; J. Vértesy, K. F., 1906; D. Kerecsényi, K. F., 1941; Új Hang, 1938 = J. Révai, K. F., in: Válogatott irodalmi tanulmányok (Ausgewählte literar. Stud.), 1960; J. Szauder, K. F., 1955; J. Horváth, Tanulmányok (Aufsätze), 1956, S. 154–206; Gy. Kornis, K. F. világnézete (Die Weltanschauung von F. K.), 1938; Századok, 1959, S. 252–302, 1962, S. 183–98; J. Pintér, Magyar irodalom törtenete (Geschichte der ung. Literatur), Bd. 5, 1932; I. Bán–R. Gerézd– T. Kla- nlczay, A magyar irodalom története (Geschichte der ung. Literatur), 1957; Generalred., I. Sőtér, A magyar irodalom története (Geschichte der ung. Literatur). Bd. 3, 1965; Pallas 10; Révai 11; Szinnyei 7; Új M. Lex. 4; Új idők 16; Wurzbach; Irodalmi Lex. 1926 und 1963–65.
(Inst. f. LG)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 32f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>