Kölmel, Anton; Ps. Kömle (1844-1900), Schauspieler und Mundartschriftsteller

Kölmel Anton, Ps. Kömle, Schauspieler und Mundartdichter. * Wien, 16. 5. 1844; † Bad Ischl (O.Ö.), 29. 7. 1900. Begann seine Laufbahn als Komiker am Theater in Meidling, hatte Engagements in Pest, Graz, Odessa, Prag, München, zuletzt in Wien (Theater an der Wien, Carl-Theater 1881–91), war 1892 Mitgl. des „Hanswurst-Theaters“, das bei der Internationalen Musik- und Theaterausst. in Wien spielte und in vielen Städten Deutschlands und Österr. gastierte. Als Mundartdichter wenig bedeutend, starb er völlig verarmt.

W.: Bauernknödl. Gedichte in oberösterr. Mundart, 1888, 2. Aufl. 1898; Die Wr. Komiker. Eine Smlg. humorist. Vortragsstücke, 1890.
L.: N. Fr. Pr. vom 31. 7. 1900; Eisenberg; Kosch, Theaterlex.
(Strebl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 33f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>