König, Johann Paul (1790-1840), Landwirt

König Johann Paul, Landwirt. * Benisch (Horní Benešov, österr. Schlesien), 11. 11. 1790; † Linz a. d. Donau, 2. 5. 1840. Nachdem er seine philosoph. und jurid.-polit. Stud. in Olmütz beendet hatte (1815), wurde er Akzessist beim Olmützer Magistrat. 1816 Prof. der Landwirtschaft an der theolog. Lehranstalt in St. Pölten und 1823 o.Prof. der Landwirtschaftslehre und Naturgeschichte am k. k. Lyzeum in Linz. Ab 1823 korr. Mitgl. der mähr.-schles. Ges. zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskde., ab 1835 Ausschußmitgl. des Ver. Mus. Francisco Carolinum.

W.: Versuch eines Beitr. zur Beantwortung der von der k. k. mähr.-schles. Ges. zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskde. hinsichtlich der Vermehrung der einheim. Rinderviehzucht im Jahre 1831 ausgesetzten Preisfrage, in: J. C. Lauer, Mitt. behufs der Vermehrung der einheim. Rindviehzucht, 1833; Abhh. in: Hesperus, in den Ökonom. Neuigkeiten und anderen Fachz.
L.: Wurzbach; Der Adler vom 6. 7. 1840; Kosch, Das kath. Deutschland.
(Ehrendorfer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 36
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>