Köpfle, Josef Anton (1757-1843), Maler

Köpfle Josef Anton, Maler. * Höfen b. Reutte (Tirol), 7. 9. 1757; † ebenda, 14. 1. 1843. Zunächst Maurerlehrling, dann bei F. A. Zeiller, 1787–89 an der Akad. zu Augsburg ausgebildet; K. ließ sich in seinem Heimatort nieder, wo er als Fresko- und Ölmaler tätig war. Er bevorzugte perspektiv. Architekturmalereien.

W.: Deckengemälde der Kirche von Lechaschau, um 1800; Bemalung des Köpfle-Hauses, Höfen, datiert 1816; Hausbemalungen in Elbigenalp und Holzgau; Seitenaltarbilder in der Kirche von Forschach, Lechtal; Altarbild in der Roßschlägkapelle bei Pinswang (Reutte); etc.
L.: Tiroler Nachrichten vom 14. 1. 1950; J. Kögl, Einige Notizen über den Pfarrbezirk Breitenwang, 1830, S. 71; H. Hochenegg, Die Kirchen Tirols, 1930, s. Reg.; M. Bauer-Heinhold, Süddt. Fassadenmalerei, 1942, s. Reg.; Dehio–Tirol.
(Weingartner)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 42
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>