Köteles, Sámuel (1770-1831), Philosoph

Köteles Sámuel, Philosoph. * Torda, Kom. Torda–Aranyos (Turda, Siebenbürgen), 3. 1. 1770; † Straßburg, Kom. Alsó–Fehér (Aiud, Siebenbürgen), 25. 5. 1831. 1788 stud. er Phil. und Theol. an der ref. Hochschule von Nagyenyed. Nach Beendigung des Stud. Lehrer für die unteren Klassen des gleichen Kollegiums. 1796–98 stud. er an der Univ. Jena. 1798/99 Hofprediger der Baronin István Dániel. 1799 o. Prof. für Phil. am ref. Kollegium von Marosvásárhely und 1818 von Nagyenyed. 1830 Rektor des Kollegiums von Nagyenyed und o. Mitgl. der Ung. Akad. der Wiss. K. unterrichtete Phil. im Geiste Kants und war der erste ung. Prof., der seine Vorlesungen in ung. Sprache hielt.

W.: Logika (Logik), 1808, 3. Aufl. 1830; Predikáció Szentpáli Elek felett (Leichenrede für E. Sz.), 1814; Az erkölcsi Philosophiának eleji (Die Anfänge der Moralphil.), 1. und 2. Tl., 2 Bde., 1817; Erkölcsiség és a vallás (Sittlichkeit und Religion), in: Tudományos Gyűjtemény, 1827; A Philosophia Encyclopaediája, 1829; Philosophiai antropologia (Philosoph. Anthropol.), 1839; etc.
L.: K. Szász, A derék ember és ritka érdemü tanitó képe (Das Bild des tüchtigen Mannes und außergewöhnlich verdienstvollen Lehrers), Gedenkrede, 1831; Magyar Tudós Társaság Névkönyve, 1832, S. 38; Athenaeum, 1910; Pallas 10 (* 30. 1.); Révai 12 (* 30. 1.); Szinnyei 7; Wurzbach; Das geistige Ungarn; Irodalmi Lex.; Zaványi, Theologiai Lex.
(Németh)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 52
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>