Kokesch, Oser (1859-1905), Zionist

Kokesch Oser, Zionist. Politiker. * Brody (Galizien), 28. 7. 1859; † Wien, 21. 10. 1905. Von Beruf Advokat, Dr.jur.; begründete 1882 gem. mit Smolenski, Birnbaum und Bierer die erste jüd. nationale Studentenverbindung „Kadimah“ und 1890 den ersten Zionistenver. in Wien, „Admath Jeschurun“. K. war einer der ersten Anhänger Th. Herzls (s. d.), der ihn mit der Vorbereitung des ersten Zionistenkongresses betraute. Auf diesem wurde er in das engere Aktionskomitee gewählt, dem er bis zum 7. Kongreß angehörte (1897–1905). K. bekämpfte das Ugandaprojekt und förderte die Vorarbeiten zur Gründung des jüd. Nationalfonds.

L.: Sch. L. Zitron, Lexikon Zijoni, 1924, 602; Th. Herzl, Tagebücher, 3 Bde., 3. Aufl., 1934, s. Reg.; Enc. Jud.; Wininger.
(Red.)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 69
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>