Kolatschek, Julius (1829-1900), Evangelischer Theologe

Kolatschek Julius, Theologe. * Biala (Bielsko-Biała, Galizien), 25. 4. 1829; † Villach (Kärnten), 14. 4. 1900. Stud. evang. Theol. und Phil. in Wien, ab 1852 in Tübingen, 1853 Dr.phil., 1893 Lic.theol. h.c. in Tübingen. 1861 erster Pfarrer der neugegründeten evang. Gemeinde Wr. Neustadt, ab 1874 in Marburg, ab 1878 in Hillersdorf (Schlesien), ab 1882 in Agram. K.erwarb sich Verdienste um den Ausbau der evang. Diaspora zuerst als Pfarrer in Wr. Neustadt, dann in Kroatien, Bosnien und Dalmatien, durch die Gründung von evang. Gemeinden, Tochtergemeinden und Schulen und war führend im Gustav-Adolf-Ver. Österr. tätig.

W.: Geschichte der evang. Gemeinde zu Biala in Galizien, 1860; Die Evangelisation in Bosnien, 1887; zahlreiche Predigten und Aufsätze.
L.: F. Heinzelmann, J. K., Pfarrer von Kroatien und Bosnien, in: B. Geißler–O. Michaelis, An der Front. Evang. Kämpfer des Deutschtums im Ausland, 1938, S. 113–22; Wurzbach; J. Pindor, Die evang. Kirche Kroatien-Slavoniens in Vergangenheit und Gegenwart, 1902; A. Kappus, Die evang. Pfarrgemeinde Wr. Neustadt von ihren Anfängen bis zur Gegenwart, 1911; G. Göhring, Abriß der Geschichte der evang. Kirchengemeinde A. B. in Zagreb, in: Festbuch der evang. Kirchengemeinde A. B. in Zagreb, 1931.
(Zimmermann)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 73
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>