Kolmer, Gustav (1846-1931), Schriftsteller und Journalist

Kolmer Gustav, Schriftsteller und Journalist. * Prag, 16. 1. 1846; † Wien, 12. 11. 1931. Stud. Jus an den Univ. Wien und Graz (Dr.jur.), wurde dann Reichsratsstenograph und Redakteur der „Deutschen Zeitung“. Ab 1875 Redakteur bei der „Neuen Freien Presse“, schrieb er für diese Ztg. Parlamentsberr. und Leitartikel über Innenpolitik. Bekannt wurde K., der langjährige Hrsg. des Parlamentar. Jb., durch die Veröff. seines mehrbändigen Werkes über den Parlamentarismus in Österr.

W.: Von Goluchowski bis Taaffe, 1888; Parlament und Verfassung in Österr., 8 Bde., 1902–14; Das Herrenhaus des österr. Reichsrats. Nach dem Bestande Ende des Jahres 1906, 1907; etc. Hrsg.: Parlamentar. Jb., 1888 ff.
L.: Eisenberg, Jg. 1893, Bd. 1; Wer ist’s? 1908 und 1911.
(Red.)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 93
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>