Korczyński, Anton von (1879-1929), Chemiker

Korczyński Anton von, Chemiker. * Krakau, 4. 4. 1879; † Posen (Poznań, Polen), 7. 4. 1929. Sohn des Folgenden; stud. 1897–1902 an den Techn. Hochschulen Karlsruhe und München und an den Univ. Krakau und Erlangen, 1902 Dr.phil., arbeitete bei Hantzsch und E. Fischer, habilit. sich 1909 an der Univ. Krakau, ab 1919 o. Prof. für Organ. Chemie an der Univ. Posen. K. arbeitete auf verschiedenen Gebieten der organ. Chemie unter besonderer Berücksichtigung der katalyt. Vorgänge.

W.: Über chromoisomere Salze von Nitrophenolen, in: Berr. der Dt. Chem. Ges., 1909; Methoden der exakten quantitativen Bestimmung der Alkaloide, 1913; Katalyt. Wirkung der Salze einiger Metalle bei der Reaktion organ. Verbindungen, in: Roczniki Chemji 1, 1921; Anwendung des Nickels bei einigen Chem. Reaktionen, ebenda, 9, 1929; etc.
L.: Poggendorff 5, 6; Berr. der dt. Chem. Ges. 62 A 80, 1929; Wielka Ilustrowana Enc. Powszechna Gutenberga, Bd. 8; W. Lampe, Zarys historii chemii w Polsce, 1948, S. 41; A. Wrzósek, Universytet Poznánski, 1924, S. 405–08.
(Oberhummer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 124
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>