Kordeš, Leopold (1808-1879), Publizist und Schriftsteller

Kordeš Leopold, Publizist und Schriftsteller. * Steinbüchel (Kamna Gorica, Oberkrain), 6. 11. 1808; † Wien, 3. 12. 1879. Nach Stud. in Klagenfurt war er 6 Jahre bei Militär, 1837 invalid entlassen, wurde er Mitarbeiter des „Illyrischen Blattes“ in Laibach. 1838 Eigentümer und Schriftleiter (– 1840) der „Carniola“, setzte er sich vergeblich für eine slowen. polit. Ztg. „Slovenske novice“ („Slowen. Neuigkeiten“) mit der literar. Wochenbeilage „Zora“ („Die Morgenröte“) ein, 1841 versuchte er erfolglos in Salzburg eine Z. herauszugeben, 1843 wieder in Laibach, redigierte er den letzten Jg. der „Carniola“ und 1845–49 die Laibacher Ztg. mit der literar. Beilage „Illyrisches Blatt“. Er übernahm in Graz die Redaktion der Z. „Der Magnet“ (1850–51), des Modebl. „Iris“ (1852–54) und war zweiter Redakteur der „Grazer Zeitung“. Ab 1855 in Wien, redigierte er die illustrierte Z. „Faust“ (1855–56) und die Fachz. „Gutenberg“. K. war vielseitig orientiert (Ethnographie, Kunstgeschichte, Literatur, Geschichte und Kulturgeschichte, Industrie und Gewerbe), übers. Schauspiele und war um die Gründung eines slowen. Theaters und einer slowen. Univ. sehr bemüht.

W.: Märzveilchen, in: Illyr. Bl., 1848, S. 105; Denksteine …, 1865; Zur Feier der Genesung … Ferdinand I. …, 1865; Gedichte, Erzählungen, Theater und Literaturberr. etc., in: Illyr. Bl, 1837–38, 1845–49, Carniola 1838–40, Bll. aus Krain 1858–59, 1861, 1863–65, Der Magnet, Iris, Faust, Laibacher Ztg. 1866–68.
L.: Der Aufmerksame, 1855, S. 311; Veda, 1912, S. 68 ff.; F. Wollmann, Slovinské drama (Das slowen. Drama), 1925, S. 27 ff.; F. Vatovec, Slovenski časnik 1557–1843 (Die slowen. Ztg. …), 1961; SBL 1.
(Prašelj)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 125
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>