Kořenský, Josef (1847-1938), Forschungsreisender, Naturwissenschaftler und Schriftsteller

Kořenský Josef, Forschungsreisender, Naturwissenschafter und Schriftsteller. * Suschno b. Neu Benatek (Sušno u Nových Benátek, Böhmen), 26. 7. 1847; † Prag, 8. 10. 1938. Sohn eines Müllers; absolv. die Lehrerbildungsanstalt in Prag und hörte medizin. und naturwiss. Vorlesungen. Zunächst als Hilfskraft am Nationalmus. angestellt, wurde er dann von A. Fritsch (s. d.) für die Naturwiss. gewonnen. K. wirkte ab 1867 als Lehrer in Radnitz, ab 1871 in Leitomischl, ab 1874 an der Bürgerschule in Prag-Smíchov, ab 1891 als Dir., 1908 i.R. 1927 Dr.h.c. der Univ. Prag, Mitgl. der Anthropolog. Ges. Berlin. Zu Studienzwecken bereiste er ganz Europa und Sibirien, 1893/94 unternahm er eine Weltreise, 1900/01 bereiste er Australien, Neuseeland, die Inseln des Stillen Ozeans, Java und Japan, 1908 Lappland und sammelte naturwiss. und völkerkundliches Material, welches heute in den Prager Museen ist. Seine Reisebeschreibungen sind vor allem für die Jugend bestimmt.

W.: Rostlinstvo v bájích, pověstech a obyčejích (Die Pflanzenwelt in Mythen, Sagen und Bräuchen), 1878; Ze švédských krajů (Aus den schwed. Regionen), 1885; Na Korsice (Auf Korsika), 1887; V cizině (In der Fremde), 1889; Evropa (Europa), 1893; Na Krymu (Auf der Krim), 1896; Cesta kolem světa 1893–94 (Die Reise um die Welt 1893–94), 1896–97; Cesty po světě (Reisen um die Welt), 1899; Afrika, 1899; Australie, 1903; K protinožcům (Zu den Antipoden), 1904; Nové cesty po světě (Neue Reisen um die Welt), 12 Bde., 1907–10; Světem a přírodou (Durch Welt und Natur), 1918; Z domova a ciziny (Aus Heimat und Fremde), 6 Bde., 1924–25; Ze všech končin světa (Aus aller Herren Länder), 1930; etc.
L.: J. K. (Festschrift), 1937; Otto 14, 28, Erg.Bd. III/2.
(Havel)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 126
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>