Korschann, Franz (1829-1909), Schriftsteller

Korschann Franz, Lyriker. * Znaim (Znojmo, Mähren), 19. 1. 1829; † Krems (N.Ö.), 9. 4. 1909. Bruder der beiden Folgenden, Sohn eines Off. 1877 als Major i. R., lebte er dann in Görz als freier Schriftsteller. K.s dichter. Schaffen, sichtlich gebildet an klass. Vorbildern und formspieler. gekonnt, gibt auch im Bereich der Gedankenlyrik dem gemüthaften Erfassen der Natur, Kunst und des Lebens von Mensch zu Mensch bewußten Vorrang gegenüber der verstandeshaft-krit. Auseinandersetzung.

W.: Gedichte, 1871; Verwehte Blätter, 1872; Am Isonzo, 1882; Kunst und Natur, 1882; Ideale Liebe (Dramat. Dichtung mit lyr. Anhang), 1888.
L.: Heimat Südmähren, 1955, S. 168; Brümmer; Giebisch–Gugitz; H. Heller, Mährens Männer der Gegenwart, Bd. 2, 1888.
(Hanus)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 137
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>