Kosier, Ljubomir (1897-1939), Nationalökonom und Publizist

Kosier Ljubomir, Nationalökonom und Publizist. * Bjelovar (Kroatien), 24. 4. 1897; † Agram, 25. 3. 1939. Stud. in Laibach, Graz und München Jus und Nationalökonomie, Dr.jur. K., Dir. der Kroat. allg. Kredit-Bank und der Zentral-Bank in Agram, begründete die Bll. „Privredna reforma“, „Ekonomist“ und „Bankarstvo“ (1923, gem. mit S. Deželić). 1930 erschien unter seiner Redaktion der „Jugoslovenski socijalni almanah“. K. war einer der besten Experten für die Fragen des Sparwesens in Jugoslawien.

W.: L’épargne, son organisation, son progrés, ses institutions chez les Serbes, Croates et Slovènes, 1924; Narodna banka kraljevine Srba, Hrvata i Slovenaca 1884–1924 (Die Nationalbank des Königreiches der Serben, Kroaten und Slowenen 1884–1924), 1924; Srbi, Hrvati i Slovenci u Americi (Serben, Kroaten und Slowenen in Amerika), 1926; Jevreji u Jugoslaviji i Bugarskoj (Juden in Jugoslawien und in Bulgarien), 1930; Großdeutschland und Jugoslawien, 1939.
L.: Pravda (Belgrad) 35, 1939, n. 12.365; Nar. Enc. 2.
(Šeper)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 144f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>