Košir, Pavel (1878-1925), Sammler und Volkskundler

Košir Pavel, Sammler und Volkskundler. * Augsdorf (Kärnten), 28. 6. 1878; † Prävali (Prevalje, Kärnten), 18. 4. 1925. Absolv. die Lehrerbildungsanstalt in Klagenfurt und war dann Volksschullehrer in Feistritz, Rosental, Tscherberg b. Drauburg, 1906–19 an der Bürgerschule in Klagenfurt, ab 1920 Schuldir. in Prävali. K. sammelte Volkslieder, Sprüche, Prophezeiungen etc. Sehr wertvoll ist das reiche Material über die Volksmed. in Kärnten, welches er gem. mit V. Möderndorfer veröff.

W.: Zur Volkskde. in Kärnten, in: Carinthia, 1912; Transplantation, ein Beitr. zur Volksmed. in Kärnten, ebenda, 1922; Gor čez izaro (Dort überm See), Märchen, 1922; Sijaj, sijaj sončece (Scheine, scheine liebe Sonne), Lieder, 1923; Ljudska medicina med koroškimi Slovenci (Die Volksmed. bei den Kärntner Slowenen), in: Časopis za zgodovino in narodopisje, 1922/23, 1926–27.
L.: Slovenec, 1925, n. 96; Sadjar in vrtnar, 1925, S. 65 f.; SBL 1.
(Prašelj)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 145f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>