Kosler, Josef (1822-1917), Landwirt und Notar

Kosler Josef, Notar und Landwirt. * Rieg (Kočevska Reka, Unterkrain), 8. 1. 1822; † Laibach, 16. 5. 1917. Bruder des Folgenden; stud. Jus in Padua, 1847 Dr.jur. Zuerst Konzipient in Wien, später Notar u. a. in Haidenschaft. Nach dem Tode seines Vaters widmete er sich nur mehr seinem Besitze in Gottschee und landwirtschaftlichen Interessen. Langjähriger Vorsitzender des Ausschusses zur Trockenlegung des Laibacher Moores (er bereiste deswegen Holland und Dänemark), machte er diesbezügliche Experimente auf seinem Besitz. Mitgl. des Musealver. für Krain (1892–1907) und Vizepräs., ab 1867 Mitgl. der Landwirtschaftlichen Ges. in Laibach.

L.: Carniola, N. F. 8, 1917, S. 146; Laibacher Ztg., 1917, n. 114; SBL 1.
(Prašelj)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 146
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>