Kosztka, Tivadar; Ps. Csontváry (1853-1919), Maler

Kosztka Tivadar, Ps. Csontváry, Maler. * Zeben (Sabinov, Slowakei), 5. 7. 1853; † Budapest, 20. 6. 1919. War zuerst Apotheker und begann erst mit 40 Jahren systemat. zu malen. Stud. 1894 in Budapest, dann in München (Schüler von S. Hollósy), 1895 in Karlsruhe bei F. Kallmorgen, in Düsseldorf und an der Julian–Akad. in Paris, blieb im wesentlichen jedoch Autodidakt. Nachher reiste und arbeitete er mehrere Jahre in Italien, Dalmatien, Deutschland und kehrte erst 1902 in die Heimat zurück. 1904 besuchte er Ägypten, Palästina und Griechenland, wo er expressionist. Kompositionen und Landschaften malte, 1906 und 1907 Syrien. Da Ausst. (1908) in Paris, Berlin und Budapest erfolglos blieben, hörte er enttäuscht mit der Malerei auf. Sein letztes Bild entstand wahrscheinlich 1910 in Neapel (Spazierritt am Meeresufer). K.s Kunst, eine Mischung von visionärer Phantasie mit zauberhaftem Realismus, die seine mächtigen Bilder erfüllende primitive Kraft, die expressionist. Glut und das glänzende Kolorit wurden erst 1930, gelegentlich einer Sammelausst. seiner Werke, entdeckt und gewertet. Auch auf der Brüsseler Weltausst. (1958) wurden mehrere seiner Gemälde mit großem Erfolg gezeigt.

W.: Ansicht von Schemnitz, 1902; Der stürm. Hortobágy, 1903; Bäume in Jajca in elektr. Beleuchtung, 1903; Kutschenfahrt bei Neumond in Athen, 1904; Ein Abend in Kairo, 1904; Sonnenuntergang in der Sahara, 1904; Das Tal des Tarpatak in der Tatra, 1904; Ruinen des griech. Theaters von Taormina, 1904; Am Eingang der Klagemauer in Jerusalem, 1904; Die große Kirche in Baalbek, 1906; Einsame Zeder, 1907; Wallfahrt bei der Zeder, 1907; Mariä Brünnen in Nazareth, 1908; Lehrer aus Marokko, 1908; Spazierritt am Meeresufer, 1910; etc. Publ.: Energia és müvészet (Energie und Kunst), 1912; A lángész (Das Genie), 1913.
L.: F. Lehel, Cs. T., 1922, 2. vermehrte Aufl., 1931; F. Cachot, Cs., 1944–45; E. Ybl, Cs. T., 1959; Die Kunst, 1932; Magyar Műveszet, 1936, S. 307–14; Cahier d’Art, 1949, S. 89–98; Művészettört. Értesitő, 1960, S. 127–40; Kritika,1963, S. 16–21; Thieme–Becker; Révai 20; Új M. Lex.; E. Káltay, Neue Malerei in Ungarn, 1925.
(Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 157f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>