Kovács, Lajos (1812-1890), Politiker

Kovács Lajos, Politiker. * Homok, Kom. Szatmár (Rumänien), 25. 2. 1812; † Szatmár (Satu–Mare, Rumänien), 19. 12. 1890. Stud. in Preßburg Jus, Phil., Volkswirtschaft, dann an der Bergakad. Schemnitz. 1834 Mitarbeiter des Klausenburger oppositionellen Wochenbl. „Erdélyi Hiradó“ („Bote aus Siebenbürgen“). 1837 Stuhlrichter des Kom. Szatmár. 1839 einer der Delegierten des Kom. im Landtag, Mitgl. der liberalen Opposition. 1842 Delegierter der Stadt Karlsburg im siebenbürg. Landtag. Später Anhänger des polit. Programms von I. Széchenyi. 1846 Dir. der Theisstal–Ges. und Leiter der Regulierungsarbeiten an der Theiß. 1848 Sektionschef im Verkehrsmin. September 1848–Mai 1849 Leiter des Min., Mai 1849 Staatssekretär, beschäftigte er sich vor allem mit dem Bau von Eisenbahnen. 1848/49 Mitgl. des Landtags und während der Revolution einer der Führer der Friedenspartei, zog er sich dann auf seinen Besitz zurück. Jänner 1863 gründete er in Pest die polit. Tagesztg. „Független“ („Unabhängig“), von welcher er im Nov. ausschied. K. war Anhänger des Ausgleichs mit Österr. und unterstützte die Politik von F. Deák (s. d.).

W.: Der Theiss–Köröser Kanal, 1864; A szeptemberi napok 1848-ban (Die Septembertage im Jahre 1848), in: Budapesti Szemle, 1883, Bd. 35, S. 65–85, 251–79, 349–85, Bd. 36, S. 60–81; A békepárt a magyar forradalomban (Die Friedenspartei in der ung. Revolution), 1883; Gf. Széchenyi I. közéletének utolsó három éve (Die letzten drei Jahre des öffentlichen Lebens von Gf. I. Széchenyi), 1846–1848, 2 Bde., 1889. Unter dem Namen I. Széchenyi: Javaslat a magyar közlekedési ügy rendezésérül (Vorschlag zur Regelung des ung. Verkehrswesens), 1848.
L.: Pallas 10; Révai 11; Szinnyei 6; Új M. Lex. 4; Wurzbach; Gy. Spira, A magyar forradalom 1848/49-ben (Die ung. Revolution 1848149), 1859.
(Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 170f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>