Koydl, Theodor (1859-1918), Zuckerchemiker

Koydl Theodor, Zuckerchemiker. * Wittingau (Třeboň, Böhmen), 3. 4. 1859; † Nestomitz (Neštěmice, Böhmen), 11. 3. 1918. War nach Absolv. der Dt. Techn. Hochschule Brünn 1882 in verschiedenen Zuckerfabriken als Chefchemiker tätig. Er veröff. über 60 Arbeiten hauptsächlich über Zuckerraffination.

W.: Zur Clergetmethode, in: Z. für Zuckerindustrie in Böhmen, Jg. 33, 1908/09, S. 302, 379; Methode zur Bestimmung des Kristallgehaltes der Sirupe, ebenda, Jg. 34, 1909/10, S. 248; Löslichkeit der Raffinaden, ebenda, S. 445; Zur einheitlichen Bestimmung der Trockensubstanz in Produkten aller Art, ebenda, Jg. 35, 1910/11, S. 491; Zur Verdünnungsmethode, ebenda, Jg. 37, 1912/13, S. 309; Stud. über die Kochbarkeit in ihrer Beziehung zur Affinierbarkeit der Rohrzucker, ebenda, Jg. 39, 1914/15, S. 284; Über den Wert der Ausbeuteformel für die Praxis, ebenda, Jg. 41, 1916/17, S. 318; etc.
L.: Z. für Zuckerindustrie in Böhmen, Jg. 42, 1918, S. 518; Österr. Ung. Z. für Zuckerindustrie und Landwirtschaft Bd. 47, 1918, S. 139.
(Oberhummer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 17, 1967), S. 176
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>