Krauss, Fritz (1860-1925), Techniker

Krauss Fritz, Techniker. * Kalksburg (N.Ö.), 31. 8. 1860; † Wien, 26. 3. 1925. Stud. bis 1883 an der Techn. Hochschule Wien, arbeitete dann in Maschinenfabriken und wirkte 1889–1925 im techn. Dienst der Dampfkesseluntersuchungs- und Versicherungs-Ges. a. G., zuerst als Inspektor in Brünn, ab 1892 bei der Zentrale in Wien. K., ein ausgezeichneter Fachmann, erweiterte auf zahlreichen Reisen sein techn. Wissen, war auch als Fachschriftsteller über zahlreiche Themen der Dampftechnik (die Kalorimetrie der Dampfmaschine, die Zirkulation in Wasserrohrkesseln, die Mechanik der Verdampfung, die Bewegung der Wärme, der Einfluß des Kesselsteins auf die Leistung und Sicherheit der Dampfkessel, die neue Zustandsgleichung des Wasserdampfes etc.) tätig und viele Jahre Mitgl. des Ausschusses der Fachgruppe für Maschinening. im österr. Ing.- und Architektenver., 1899–1919 im Zeitungsausschuß, dessen Obmannstelle er 1906/07 versah. Ab 1916 redigierte er die Z. der Dampfkesseluntersuchungs- und Versicherungs-Ges. a. G., um deren Entwicklung er sich sehr verdient machte. K., der über eine seltene mathemat. Begabung verfügte, verlor durch seine zahlreichen wiss. Arbeiten nie die Verbindung zur Praxis.

L.: Z. des österr. Ing.- und Architektenver., Jg. 77, 1925, S. 214; Z. der Dampfkesseluntersuchungs- und Versicherungs-Ges. a. G. 50, 1925, S. 31, 54, 1929, S. 1.
(Red.)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 18, 1968), S. 227f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>