Krehahn, Karl (1869-1946), Violinist und Musiklehrer

Krehahn Karl, Geiger und Musikpädagoge. * Rannstedt b. Apolda (Thüringen), 1. 2. 1869; † Graz, 24. 1. 1946. Als Schüler von K. Haliř (s. d.) kam er als Orchestergeiger nach Mannheim, Hamburg und Chicago und wurde 1893 als Violinlehrer an die Schule des Musikver. für Stmk., das spätere Konservatorium, berufen; 1925 zum Prof. ernannt, bildete er hier eine Reihe namhafter Geiger aus.

L.: W. Suppan, Steir. Musiklex., 1962 ff.
(Suppan)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 18, 1968), S. 242
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>