Krejčí, Jan (1825-1887), Naturwissenschaftler

Krejčí Jan, Naturwissenschafter. * Klattau (Klatovy, Böhmen), 28. 2. 1825; † Prag, 1. 8. 1887. Stud. in Prag Naturwiss., ab 1848 Prof. an der I. Prager Realschule und widmete sich dann besonders der Geol. und Mineral. Er arbeitete bei F. X. Zippe am Nationalmus. in Prag und wurde 1849 sein Nachfolger als Kustos der mineralog. Smlgn., 1860–62 war er Dir. der Realschule in Písek. 1863 Priv. Doz., 1864–81 o. Prof. für Mineral. und Geol. am Polytechnikum (1867, 1871, 1877 Rektor), 1881 o. Prof. der Geol. an der Tschech. Univ. Prag. 1861 Landtagsabg., 1881 Reichsratsabg. K., Begründer der tschech. Geol. und bester Kenner der Geol. der tschech. Länder, behandelte dieses Fach als erster in tschech. Sprache, beteiligte sich an der Mappierung Böhmens durch die Geolog. Reichsanstalt in Wien, an der Vorbereitung der modernen geolog. Landkarten und organisierte gem. mit J. E. Purkyně u. a. die naturwiss. Forschung in Böhmen.

W.: Počátkové nerostopisu (Anfänge der Mineral.), 2 Bde., 1851–52; Obraz květený (Bild der Flora), 1852; Přehled soustavy živočišné (Übersicht über das System der Lebewesen), 1853, 2. Aufl. 1863; Betrachtungen über den Zusammenhang der orograph. und geognost. Verhältnisse Böhmens . . ., in: Nachrichtenbl. der kgl. böhm. Ges. der Wiss., 1856; Der Böhmerwald, 1859; Mitt. über die Resultate der geolog. Aufnahmen in den Umgebungen von Prag und Beraun durch die k. k. geolog. Reichsanstalt, in: Nachrichtenbl. der kgl. böhm. Ges. der Wiss., 1860; Klíč nerostopisný k ustanovení dle chemických tvaroslovných znaků (Schlüssel zur mineralog. Bestimmung nach chem.-morpholog. Merkmalen), 1865; Krystalografie čili nauka o tvarech hmoty vyhraněné (Kristallographie oder Lehre von den Formen der kristallisierten Materie), 1867, 2. Aufl. 1879; Über die Gliederung der böhm. Kreide, in: Nachrichtenbl. der kgl. böhm. Ges. der Wiss., 1869; Geolog. Stud. in Mittelböhmen, ebenda, 1876; Über die geolog. Grundlagen der Wasserversorgung von Prag, ebenda, 1879; Geologická mapa a geol. profily okolí Pražského (Geolog. Karte und geolog. Profile der Prager Umgebung), gem. mit R. Helmhacker, in: Archiv für die naturwiss. Erforschung Böhmens, 1880; Vysvětlivky ke geol. mapě okolí Prahy (Erläuterungen zur geolog. Karte der Umgebung Prags), gem. mit R. Helmhacker, ebenda, 1880; Orograph. und geotekton. Übersicht über das Gebiet des Silurs in Zentralböhmen, gem. mit K. Feistmantel, ebenda, 1885, tschech. 1890; etc.
L.: Časopis pro mineralogii a geologii, 1960, n. 4, S. 489–92; O. Matoušek, Geol., 1939; Československá vlastivěda 10, 1931, S. 454 f.; Poggendorff 1, 3; Wurzbach; Otto 15; Přiruční slovník naučný 2; Rieger.
(Matouškova)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 18, 1968), S. 247f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>