Kreljanović Albinoni, Ivan (1777-1838), Historiker und Schriftsteller

Kreljanović Albinoni Ivan, Historiker und Schriftsteller. * Castelvecchio b. Spalato (Kaštel Stari/Split, Dalmatien), 1777; † 13. 8. 1838. Stud. Jus in Padua und Venedig (hier entstanden schon seine ersten dramat. Werke nach französ. Muster) und bekleidete dann in Zara verschiedene Posten: Richter am Kreisgericht, Appelationsgerichtsrat und, während der französ. Okkupation, Leiter der Justiz-Verwaltung für Dalmatien; 1814–16 Inspektor des Unterrichtswesens. Kurze Zeit (1808) war er auch Redakteur des Organs der französ. Verwaltung in Dalmatien, der Ztg. „Kraljski Dalmatin”. Er schrieb Dramen, ein bekanntes Werk über die Geschichte Dalmatiens, Textbücher für Opern und übers. aus dem Französ.

W.: Tragödien: Orazio, 1800; Manlio Capitolino, 1807; Il sacrifizio d’Epito, 1830; etc. Memorie per la storia della Dalmazia, 2 Bde., 1809; etc.
L.: La voce dalmatica, 1861, n, 12; Il rammentatore dalmatino, 1875, n. 19, 1876, n. 22–23; Š. Ljubić, Dizionario biografico degli uomini illustri della Dalmazia. 1856; Znam. Hrv.; Wurzbach; Enc. Jug. 5.
(Šeper)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 18, 1968), S. 250f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>