Krenn, August (1908-1932), Schriftsteller

Krenn August, Dichter. * Linz a. d. Donau, 18. 8. 1908; † 29. 6. 1932 (in der Donau ertrunken). Als junger Buchhändler im kath. Preßverein in Linz versuchte er ständig seinen Horizont zu erweitern und das Positive aus dem modernen Schrifttum aufzunehmen. K., der mit achtzehn Jahren seine ersten Gedichte verfaßte, orientierte sich u. a. an Trakl, Rilke, Billinger, Stifter und Conrad. Er schrieb vor allem religiöse Lyrik. Viele seiner Gedichte, welche hauptsächlich 1930–32 entstanden, wurden vertont.

W.: Die Kelter, Gedichte, 1932.
L.: Linzer Volksbl., 1935, n. 148.
(Kastner)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 18, 1968), S. 258
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>