Krepper, Johann (1799-1861), Schulmann

Krepper Johann, Schulmann. * Heuraffl b. Hohenfurth (Hejrov, Böhmen), 7. 3. 1799; † Gmunden (O.Ö.), 24. 12. 1861. Als Sohn armer Weber geboren, wurde K. Sängerknabe im Stift Hohenfurth und besuchte dann den Präparandenkurs für Volksschullehrer in Linz. Nach Schultätigkeit in Gramastetten (1816) und Seewalchen (1817) kam er 1820 an die Stadt-Musterschule in Gmunden, ab 1828 provisor., 1831–61 definitiver Chorregent der Stadtpfarrkirche. Er war auch Chormeister der Gmundner Liedertafel.

L.: Fremdenbl., 1861, n. 357; Gmundner Wochenbl., Jg. 12, 1862, n. 2; Wurzbach.
(Antonicek)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 18, 1968), S. 260
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>