Kretzer von Immertreu, Josef (1807-1867), Generalmajor

Kretzer von Immertreu Josef, General. * Troppau (Opava, österr. Schlesien), 15. 3. 1807; † Prag, 4. 2. 1867. Sohn eines Off.; 1821 als Unterkanonier zum 3. Feldart.-Rgt. assentiert und 1824 zum Bombardierkorps übersetzt, erhielt K. hier eine gründliche Ausbildung in Mathematik, Artillerie- und Fortifikationswesen. Im Juni 1832 als Lt. zum 1. Feldart.-Rgt. transferiert, wurde K. dann als Lehrer für Mathematik an der Regimentskadettenschule in Prag verwendet. Während des Prager Aufstandes 1848 zeichnete er sich als Adj. des Art.-Kmdt. am Hradschin, Obstlt. Axster, und 1849 bei der Zernierung Komorns aus. 1849 Hptm., wurde K. Kmdt. der Art.-Komp. zu Rastatt, wo er sich durch entschlossenen Widerstand gegen die bad. Revolution bewährte. Ende Februar 1858 wurde K. zum Art.-Stab übersetzt und gleichzeitig zum Festungsart.-Dir. der Bundesfestung Mainz ernannt, 1858 Obst., 1862–64 Landesart.-Dir. in Udine. Nach einer kurzen Beurlaubung war er von April bis Nov. 1865 Landesart.-Dir. in Prag, mit 1. 12. 1865 wurde K. als GM i. R. versetzt.

L.: K. A. Wien.
(Egger)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 18, 1968), S. 265
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>