Kriehuber, Joseph von (1799-1888), Offizier

Kriehuber Joseph von, Offizier. * Brünn, 15. 8. 1799; † Wien, 14. 6. 1888. Trat 1812 als Kadett ins IR. 35 ein und erhielt seine Ausbildung in der Olmützer Kadettenkomp. 1818 zum Pionier- und 1819 zum Pontonierkorps übersetzt, 1821 Lt. im IR. 42, war er in den folgenden Jahren dem Gen.-Quartiermeisterstab zugeteilt. 1823–25 als Brigadeadj. bei FML Baron Stael in Verwendung, 1830–35 Rgtsadj. 1843 Mjr., übernahm K. im Jänner 1847 die Einrichtung und Leitung der in Wien errichteten ottoman. Generalstabsschule. 1850 wurde er als Obst. unter Belassung in seiner bisherigen Anstellung pensioniert. Bis zu seiner Enthebung im Juni 1857 wirkte K. erfolgreich als Lehrer türk. Off. in Wien, im folgenden Jahr unternahm er eine Reise in die Türkei. 1858 nob.

L.: Gatti 2, S. 205 f.; Wurzbach; K. A. Wien.
(Egger)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 18, 1968), S. 272f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>