Krones, Hilde (1910-1948), Politikerin

Krones Hilde, Politikerin. * Wien, 29. 6. 1910; † Wien, 17. 12. 1948. Absolv. in Wien die Handelsakad. und legte die Matura ab. Von Beruf kaufmänn. Angestellte, war sie zuletzt Geschäftsführerin und öff. Verwalter. 1930 trat sie in den „Zentralverein der kaufmännischen Angestellten“ (der damaligen Gewerkschaft der Handelsangestellten) ein und gehörte diesem bis zu seiner Auflösung im Jahre 1934 an. Zwischen 1934 und 1945 war sie in illegalen sozialist. Zirkeln tätig und arbeitete an der illegal erscheinenden Z. „Die Wahrheit“ mit. Nach 1945 schloß sich die mit phänomenaler Arbeitskraft und rhetor. überaus begabte junge Frau der Sozialist. Partei Österr. an. Sie wurde sowohl in deren Parteivorstand, Wr. Vorstand und Frauenzentralkomitee gewählt als auch in den Nationalrat entsendet.

L.: Die Presse und A. Z. vom 17. 12. 1948; Hdb. des österr. National- und Bundesrates 1945, 1946.
(Magaziner)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 19, 1968), S. 292
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>