Kunesch, Adalbert (Wenzel) von (1817-1895), Astronom

Kunesch Adalbert (Wenzel) von, O. Praem., Astronom. * Prag, 29. 11. 1817; † Graz, 27. 8. 1895. Trat 1838 in das Prämonstratenser-Chorherrenstift Tepl ein und war dort mit den tschech.Volkserweckern J. Smetana und Karlik (s. d.) befreundet, 1843 Priesterweihe; absolv. astronom. Stud. bei L. Mayer in Pest und 1845 in Prag, Ass. an der Prager und 1847 an der Wr. Sternwarte, 1849 Dr.phil. 1852 Adjunkt an der Prager Sternwarte, 1855 nach Krakau versetzt, 1857 Prof. für Nautik an der Marineakad. in Triest. 1860 Hydrograph an der Militärmarineakad., 1863 Dir. der Marinesternwarte, 1869 Prorektor der Marineakad. in Fiume, 1882 i.R., 1887 nob. K. war Mitgl. mehrerer gel. Ges. und schrieb Beitrr. in Fachz.

L.: N. Fr. Pr. vom 1. 9. 1895; L. Goovaerts, Écrivains, artistes et savants de l’Ordre de Prémontré 1, 1899, S. 432 ff.; Poggendorff 3, 4; Wurzbach; Rieger.
(Huber)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 19, 1968), S. 351
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>