Kurzwernhart, Robert (1824-1908), Schriftsteller und Seelsorger

Kurzwernhart Robert, Seelsorger und Dichter. * Riedau (O.Ö.), 24. 10. 1824; † Linz a. d. Donau, 8. 6. 1908. Absolv. das Gymn. in Kremsmünster, 1849 Priesterweihe, Tätigkeit in der Seelsorge. 1863 Dir. des Priesterhauses in Mitterberg, 1877 Pfarrer in Taufkirchen bei Schärding, 1887 Domkapitular in Linz, 1888 Kanzler des erzbischöflichen Ordinariats in Linz.

W.: 36 Marienlieder (Text und Vertonung), 1885; Gedichte in oberösterr. Mundart, hrsg. von J. Ilg, in: Jahresber. des bischöflichen Privatgymn. am Kollegium Petrinum, Urfahr, 1912/13, Sonderbeilage; etc.
L.: Linzer Volksbl. vom 10. 6. 1908; Krackowizer; Kosch, Das kath. Deutschland.
(Strebl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 19, 1968), S. 370
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>