Labus, Carlo (1844-1909), Mediziner

Labus Carlo, Mediziner. * Mailand, 1. 11. 1844; † Mailand, 1. 6. 1909. Stud. Med. an der Univ. Pavia (1865 Dr. med.), und bildete sich in Österreich, Deutschland und Frankreich auf laryngolog. Gebiet weiter. L., der als Begründer der laryngolog. Forschung in Italien gilt, richtete 1876 eine laryngolog. Abt. am Ospedale Maggiore in Mailand ein, wurde an der Univ. Pavia 1878 als erster in Italien für dieses Fach habil. und war 1880 Vorsitzender des 1. Internationalen Kongresses für Laryngol. Neben Fachschriften ist ihm die Entwicklung mehrerer Instrumente zu danken.

W.: La laringoscopia e l’elettricità nei sordomuti, 1871; Laringoscopio portatile, 1876; Nozione di igiene vocale, 1899, auch französ.; Per l’oratore e per il cantante. Principi di fisiologia patologica della voce e di estetica ed igiene vocale, 1902; etc.
L.: Fischer 2, S. 847; A. De Gubernatis, Dizionario biografico degli scrittori contemporanei, 1879, S. 602; Pagliaini 2; Enc. It.
(Costantini)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 20, 1969), S. 392
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>