Lachowicz, Bronisław (1857-1903), Chemiker

Lachowicz Bronisław, Chemiker. * Nisko (Galizien), 3. 1. 1857; † Lemberg, 25. 2. 1903. Stud. an der Univ. Lemberg Chemie, 1880 Dr.phil.; zuerst Ass., 1884 Priv.Doz. für organ. Chemie, 1887 für die gesamte Chemie an der Univ. Lemberg. 1885/86 arbeitete er mit einem Auslandsstipendium der Akad. der Wiss. in Bern (bei Nencki), Straßburg (bei Hoppe-Seyler), Leipzig und Wien und beschäftigte sich vor allem mit der Zusammensetzung von Blut und Harn und den Grundsätzen der Thermochemie. 1894 wurde er ao. Prof. in Lemberg, 1897 erhielt er ein selbständiges chem. Laboratorium. K., ein guter Pädagoge, publ. zahlreiche Arbeiten aus dem Gebiet der gesamten Chemie.

W.: Badania nad węglowodorami naftowymi (Untersuchungen über Wasserstickstoff in Petroleum), 1880; Über einige Kohlenwasserstoffe der Sumpfgasreihe und deren Derivate, 1881; O składnikach galicyjskiego oleju ziemnego (Die Zusammensetzung des galiz. Erdöls), 1882; Über die Einwirkung von Phosphorchloriden auf Phenanthrenchinon, 1883; Ein Beitr. zur chem. Statik, 1883; Über Dichlorphenantron und seine Reduktionsprodukte, 1883; O częściowej redukcji chlorków ketonowych (Über die tw. Reduktion der Chloride), 1884; O działaniu chlorków rodni kwasowych na sole nieorganiczne (Über die Einwirkung von Chlor auf anorgan. Verbindungen), 1886; O objętości drobinowej związków chemicznych w stanie plynnym (Über den Inhalt mikrochem. Verbindungen in flüssigem Zustand), 1886; Über die Absorption der strahlenden Wärme durch die Flüssigkeiten, 1887; Über die Piperdinfarbstoffe, 1888; Über die Zersetzung aminartiger Stickstoffverbindungen durch Amine, 1888; Zadania termochemii (Aufgabe der Thermochemie), 1889; etc.
L.: Czas vom 26. und 27. 2. 1903; Kurier Warszawski, 1903, n. 59; Berr. der dt. Chem. Ges. 18, 1885, H. 13, 16; Wielka Enc. Powszechna Ilustrowana, 1908; Wielka Enc. Powszechna PWN, Bd. 6, 1965; L. Finkel–S. Starzyński, Historia Uniwersytetu Lwowskiego (Geschichte der Univ. Lemberg), 2 Bde., 1894; Archiv der Poln. Akad. der Wiss., Abt. Krakau.
(Oberhummer–Skowrońska)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 20, 1969), S. 394f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>