Ładnowski, Aleksander (1815-1891), Schauspieler und Schriftsteller

Ładnowski Aleksander, Schauspieler und Schriftsteller. * Lublin, 1815; † Krakau, 3. 11. 1891. Trat als Mitgl. verschiedener Theatertruppen in Kongreßpolen und Galizien auf, 1842–50 spielte er am Theater in Krakau, 1851 war er als Regisseur am Theater in Stanislau (geleitet von Borkowski) tätig. 1856 trat er in Wien mit J. Pfeiffers Theatergruppe auf. 1857–60 spielte er wieder in Galizien (Tarnów, Neusandez, Rzeszów), u. a. mit der von Gubarzewski geleiteten Truppe, 1860–62 in Krakau, 1863 in Czernowitz. 1865 gründete er eine eigene Truppe, mit der er Galizien bereiste. 1865 ließ er sich in Krakau nieder, wo er am Stadttheater unter der Leitung von A. Skorupka und S. Koźmian (s. d.) spielte. K. war mit der Schauspielerin Rosalie Brzozowska (1818–92) verheiratet. Sein Sohn Bolesław Henryk Ł. (* Płock, russ. Polen, 1841; † Warschau, 1911) war als Schauspieler und Regisseur in Krakau, Lemberg und Warschau tätig.

Hauptrollen: in Stücken A. Fredros: Papkin (Zemsta, Die Rache), Łatka (Dożywocie, Lebensrente), Kommissionär (Pan Geldhab, Herr G.), Grzegorz (Damy i huzary, Damen und Husaren), Herr Jowialski (Pan J.); Pazurkiewicz (J. Korzeniowski, Żydzi, Die Juden); Szymon (W. L. Anczyc, Łobzowianie, Die Bewohner von Lobzow); Boratynski (A. Felinski, Barbara Radziwiłłówna); Józef (A. L., Żyd w Beczce, Der Jude im Faß); etc. W.: Berek zapieczętowany (Der versiegelte Berek), 1845, 2. Aufl. 1862, dt.: Der versiegelte Berek oder der falsche Ładnowski, 1856; etc.
L.: Wielka Enc. Powszechna Ilustrowana, Bd. 43/44, 1910; S. Krzesiński, Koleje życia czyli materiały do historii teatrów prowincjonalnych (Lebenslauf oder Material zur Geschichte der Provinztheater), 1957; K. Olszewski, Z kronik teatralnych Zagłębia i Sląska (Aus den Theaterchroniken des Kohlenreviers und Schlesiens), 1960; S. Kaszyński, Dzieje Sceny Kaliskiej 1880–1914, (Geschichte des Theaters in Kalisch), 1962; Teatr Krakowski pod dyrekcją Adama Skorupki i Stanisława Kożmiana (Das Krakauer Theater unter der Leitung von A. S. und S. K.) 1865–85, bearb. von J. Got, 1962; Teatr Krakowski pod dyrekcją Hilarego Maciszewskiego (Das Krakauer Theater unter der Leitung von H. M.), 1843–1845, bearb. von J. Got, 1967; K. Estreicher, Teatr w Polsce (Das Theater in Polen), 3 Bde., 2. Aufl. 1953; L. Solski, Wspomnienia (Erinnerungen) 1855–1954, 1961; Wspomnienia aktorów (Erinnerungen von Schauspielern) 1880–1925, bearb. von S. Dąbrowski und R. Górski, 2 Bde., 1963; W. Hahn, Shakespeare w Polsce (Sh. in Polen, Bibliographie), 1958; S. Straus, Bibliografia żródel do historii teatru w Polsce (Bibliographie der Quellen zur Geschichte des Theaters in Polen), 1957; K. Estreicher, Bibliografia polska XIX stulecia (Poln. Bibliographie des 19. Jh.), Bd. 3, 1876.
(Kowalska-Kossobudzka)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 20, 1969), S. 397f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>