Lánczy, Ilka (1861-1908), Schauspielerin

Lánczy Ilka, Schauspielerin. * Borszék (Borsec, Siebenbürgen), 14. 11. 1861; † Budapest, 19. 9. 1908. Absolv. die Schauspielakad. in Budapest und spielte dann in Arad und Szegedin. 1884 wurde sie in Budapest an das Nationaltheater, 1896 an das Lustspieltheater, 1900 wieder an das Nationaltheater engagiert. Sie spielte mit großem Erfolg in modernen Gesellschaftsstücken sowie Salondamen in Dramen und Lustspielen.

Hauptrollen: Célimène; Jessica; Susanne (Bisson, Der Herr Staatssekretär); Agatha (Pinero, Papa Aeneas); etc.
L.: A Hét, 1908, S. 622 f.; Magyar Szinművészeti Lex., 1936; Das geistige Ungarn; Révai 12; Gy. Hegedűs, Emlékezések (Erinnerungen), 1921.
(Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 20, 1969), S. 423f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>