Landau, Leo; Ps. Lenhart (1878-1916), Schauspieler und Regisseur

Landau Leo, Ps. Lenhart, Schauspieler und Regisseur. * Brody (Galizien), 11. 10. 1878; † Frankreich, 24. 6. 1916 (gefallen). Wirkte als Charakterdarsteller an den Stadttheatern von Wr. Neustadt, Linz (ab 1908) und Brünn (ab 1911), wo er auf Grund seiner großen Begabung und vielseitigen Verwendbarkeit bald zu den ersten Schauspielern zählte. Scharfe Charakteristik und eine temperamentvolle Rede zeichneten seine Darstellungen aus.

Hauptrollen: Pollinger (Das Konzert); Helmer (Nora); Rektor (Frühlingserwachen); Derwisch (Nathan der Weise); etc.
L.: Dt. Bühnenjb., 1917, S. 172 f.; Kosch, Theaterlex.; G. Bondi, Geschichte des Brünner dt. Theaters 1600–1925, 1924; H. Wimmer, Das Linzer Landestheater, 1958; Smlg. Mansfeld, Wien.
(Futter)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 20, 1969), S. 426
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>