Landler, Jenő (1875-1928), Politiker und Advokat

Landler Jenő, Advokat und Politiker. * Gelse, Kom. Szabolcs (Nyírgelse, Ungarn), 23. 11. 1875; † Cannes (Frankreich), 25. 2. 1928. Nach Stud. an der jurid. Fak. der Univ. Budapest (Advokaten-Diplom), wurde er Syndikus des Ver. Ung. Eisenbahner und schloß sich der sozialist. Bewegung der Eisenbahner an. 1904 war er einer der Führer des Generalstreiks der Eisenbahner, 1906 der Budapester Straßenbahnbediensteten. 1908 trat er in die Sozialdemokrat. Partei, wo er dem linken Flügel angehörte. Während des Ersten Weltkrieges hatte er führenden Anteil an der antimilitarist. Bewegung und war der Hauptorganisator des großen Eisenbahnerstreiks im Juni 1918, weshalb er bis Oktober in Haft war. Während der Oktoberrevolution 1918 war er Mitgl. des Nationalrates und in der Sozialdemokrat. Partei ein Vorkämpfer der Union mit den Kommunisten. März 1919 in der Räterepublik, Volkskommissar zuerst des Handels, dann des Inneren, Mitgl. des kommunist. Parteivorstandes, am 5. 5. 1919 Kmdt. des III. Armeekorps. Seit Juli Oberbefehlshaber der ung. Roten Armee, leitete er den Feldzug gegen die tschechoslowak. Intervention in Oberungarn. Im August 1919, nach dem Sturz der Räterepublik, flüchtete er nach Wien. Hier nahm er regen Anteil an der Organisation und Unterstützung der illegalen Kommunist. Partei in Ungarn und 1928 am Werden der Sozialdemokrat. Partei. Er arbeitete auch in der österr. Arbeiterbewegung mit und beteiligte sich am III. und IV. Kongreß der dritten Internationale.

W.: Az orosz forradalom és a magyar munkásosztály (Die russ. Revolution und die ung. Arbeiterklasse), in: Új Március (Wien) vom 7. 11. 1926 und Párttörténeti Közlemények, 1958, S. 90 ff.; L. J. válogatott beszédei és írásai (Ausgewählte Reden und Schriften), red. und eingeleitet von B. Gadanecz und Á. Szabó, 1960; etc.
L.: Népszava vom 26. 2. 1928; Új Március (Wien), 1928, Sondern. und n. 3; Élet és Tudomány, 1958, S. 547 ff.; Magyar Zsidó Lex., 1929; B. Gadanecz, A forradalom vezérkarában (Im Generalstab der Revolution), 1959.
(Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 20, 1969), S. 430
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>